• Das erste TÜV-Geprüfte Hundespielzeug
  • hochwertige Materialien
  • strapazierfähig
  • von Hunden getestet
Kostenfreie Lieferung bei Bestellungen ab 20 € deutschlandweit

Einsatz der Rettungshundestaffel des ASB Kreisverbandes Kronach

Im März 2015 wurde die Rettungshundestaffel des ASB Kreisverbandes Kronach e.V gegründet und seitdem sind wir von Major Dog aktiver Partner und unterstützen diese Arbeit mit Spenden. Geleitet wird die Staffel von Timo Griebel. Er und sein Team machen diese wichtige Arbeit ehrenamtlich, dies gebührt unsere Anerkennung. Doch wie arbeitet ein Rettungshundestaffel-Team und wie wird dieses Team zusammengestellt? Ein Rettungshundeteam besteht aus einem geprüftem einsatzfähigem Hundeführer und seinem geprüften und einsatzfähigen Hund. Die Ausbildung ist sehr umfangreich, kostenintensiv und zeitaufwendig. Die Hundeführer haben eine Sanitätsausbildung, außerdem müssen sie lernen mit Funk und Einsatztaktik, sowie Orientierung im Gelände (Karten / Kompass) umzugehen. Trainiert wird 2 mal pro Woche die reine Sucharbeit, so kann die Rettungshundestaffel im Ernstfall schnell und effektiv helfen. Für den Grundgehorsam und die Sozialisierung des Hundes ist zusätzlich die entsprechende Zeit einzuplanen. Die Aufgabe der Hunde besteht darin, vermisste oder verschüttete Menschen zu suchen und zu orten. Zusammen mit seinem Hundeführer muss der Hund schnell und selbständig ein ihm zugewiesenes Gebiet absuchen. Die Kenntnisse werden jährlich aufgefrischt und es erfolgt im Abstand von 18 Monaten eine Prüfung des Teams. Die Ausbildung dauert ca. 2 Jahre. Das Team muss zusammenhalten, Mensch und Hund müssen eine Gemeinschaft bilden, nur so ist eine Hilfsaktion möglich. Außerdem muss der Hund eine gute Sozialisierung, Menschenliebe und die entsprechenden körperlichen Voraussetzungen mitbringen. Er darf nicht ängstlich, oder aggressiv sein und er sollte über einen ausgeprägten Spiel- und Beutetrieb verfügen. Die Kombination, seinem Hund eine artgerechte Beschäftigung zu bieten und gleichzeitig einen Beitrag in der Gesellschaft zu leisten, ist die Motivation der Rettungshundestaffel. Wie wichtig diese Arbeit ist, zeigt sich am Beispiel der Vermisstensuche vom 28.05.2017. Timo Griebel berichtet folgendes:

** Einsatz Vermisstensuche am 28.05.2017 **
Erfolgreicher Fund der vermissten Person durch Rettungshund Taiga!

Um 7:45 Uhr wurden wir zur Vermisstensuche nach Coburg alarmiert. Gesucht wurde eine 86- jährige Dame, die bereits seit dem Vorabend abgängig war. Unsere Rettungshundestaffel unterstützte mit einem Mantrailer und drei Flächensuchhunden. Anke Stern setzte als Mantrailer ihren Rüden an, dieser gab sofort eine klare Richtung vor. Matoskah zeigte eindeutig Poolverhalten (starker Geruchspool), so dass Nena Freund mit ihrer Hündin Taiga die Fläche genauer absuchte. Die vermisste Person konnte nach nur 10 Minuten von Taiga in einem eingezäunten Grundstück ausfindig gemacht werden. Nachdem Nena Freund zusammen mit Helfer Philip Herr die Erstversorgung vorgenommen hatten, übernahm Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst. Die ältere Dame wurde von der Feuerwehr gerettet und umgehend im naheliegenden Krankenhaus versorgt. Der Sucheinsatz endete für uns somit erfolgreich um 12:00 Uhr. Wir freuen uns über den positiven Ausgang. Taiga und Matoskah haben sich heute definitiv ein großes Eis verdient.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
Wirbel klein Wirbel klein
12,95 € *
Futter Dummy groß Futter Dummy groß
ab 15,95 € *